X

Ameisenkolonie! 06.03.2015

Aus: Vitamine für die Seele. Autor: Jürgen Höller.

Wenn ein Außerirdischer wieder einmal unsere Erde besucht, um nachzusehen, ob sich denn die Menschheit endlich in ihrem Bewusstsein weiterentwickelt hat, so würden die Menschen ein merkwürdiges Bild abgeben, geradeso, als ob sich eine Kolonie Ameisen auf einem Floß befindet.

Und dort gibt es dann verschiedene »Länder«, die versuchen, ein möglichst großes Stück des Floßes für sich als Territorium abzugrenzen. Wenn andere etwas dagegen haben, werden sie kurzerhand so lange bekriegt, bis sie sich beugen.

Es gibt aber auch über alle Ländergrenzen hinweg unterschiedliche Religionen, an die die Ameisen glauben. Und jede der Religionen sagt den seinen, dass nur diese den Weg in den Ameisenhimmel aufzeigt. Und wenn andere etwas ganz anderes behaupten, werden sie bekriegt. Die Ameisen arbeiten außerdem in verschiedenen Firmen. Dabei geht es in der Regel nicht etwa darum, dass jeder genügend zu essen durch seine Arbeit bekommt, es geht darum, dass man einfach besser ist, als die anderen Firmen.

Und wer das nicht akzeptiert – der wird bekämpft. Und innerhalb dieser Ameisenfirmen gibt es unterschiedliche Abteilungen. Und jede will die Beste sein. Sollte eine andere Abteilung da etwas dagegen haben, dann wird sie, richtig, bekämpft. Dann kämpfen noch die einzelnen Mitarbeiter in den Abteilungen gegeneinander, Nachbarn gegen Nachbarn, Brüder gegen Brüder, Fußballvereine …

Und während auf dem Floß ein einziges Kämpfen vorherrscht, sieht der überraschte Außerirdische von oben, dass das Floß nur noch 200 Meter von den Niagara-Wasserfällen entfernt ist …

JÜRGEN HÖLLER

Zur Kontaktseite