X

Kreissparkasse Tuttlingen

Einführung eines Führungsprozesses:

  • Einführung eines strukturierten Führungsprozesses in allen Vertriebsbereichen mit privaten Kunden
  • Erarbeitung von Qualitätsstandards für den Führungsprozess
  • Einführung der Prozesse mittels Trainings (Vermittlung Theorie und Übungssequenzen) und intensiver mehrfacher Begleitung aller Führungskräfte inkl. Vorstand bei der Anwendung der Führungstools
  • Bis 2012 jährliche Überprüfung der Standards durch Begleitung der Führungskräfte im 12-monatigen Abstand

Führen im Firmenkundengeschäft:

  • Einführung des Führungsprozesses im Firmenkundengeschäft

Ohne Kontakte keine Kontrakte:

  • Durchleuchtung der Qualitätsstandards für den Beratungs- und Vertriebsprozess in Diskussionsrunden auf Geschäftsstellenebene mit jeweils eintägiger Begleitung der Geschäftsstelle (Schwerpunkt Selektion, Terminvereinbarung, Terminvorbereitung)

Erfolg ist planbar:

  • Durchleuchtung der Qualitätsstandards für den Beratungs- und Vertriebsprozess in Diskussionsrunden auf Geschäftsstellenebene mit jeweils eintägiger Begleitung der Geschäftsstelle (Schwerpunkt Termindurchführung, Terminnachbereitung)

Ganzheitliche Beratung im Privatkundengeschäft:

  • Regelmäßiges jährliches Training zum Thema Beratungs- und Vertriebsprozess jeweils für Berater, deren Basisschulung Sparkassen Finanzcheck länger als 2 Jahre zurück liegt

Projektergebnisse 

  • Alle Führungskräfte im Vertrieb haben ein gleiches Verständnis von Führung
  • Führung wird identisch gelebt
  • Mitarbeiter kennen und beherrschen den Vertriebsprozess und werden kontinuierlich weiter entwickelt
  • Die Zahl der Mitarbeiter, die ihre Ziele erreichen ist signifikant gestiegen

 

 

KSK Sigmaringen
SPK Hochrhein
Zur Kontaktseite